Über den Kleinen Tannenwald

Landgräfin Elisabeth von
Hessen-Homburg

In dem Augenblick, wo ich draußen war, war ich wie im Himmel. Der Kleine Tannenwald stand vor mir in seiner Schönheit und wird im Frühjahr perfekt sein.“ Landgräfin Elisabeth, 1834.

Schon J.W. von Goethe und Merck waren mit den Homburger Landgrafen Besucher dieses Kleinods. Schon damals erfreute man sich an der überwältigenden Schönheit und Liebe zum Detail.

Heute ist es der Stadt Bad Homburg mit Unterstützung des Förderverein Kleiner Tannenwald e.V. und gelungen, diesen wunderschönen Teil der Bad Homburger Gartenlandschaft wiederherzustellen. Ihr findet im Kleinen Tannenwald eine Oase, die Euch ein Zusammenspiel aus Schönheit, Romantik und Erholung bietet und all das im Kontext von Kultur, Philosophie, Geschichte und Kunstgeschichte.

Der Kleine Tannenwald ist eine pittoresk beschriebene Gartenanlage, ein einst verwildertes Paradies, dessen Stimmungsbilder und Anekdoten, eine empfindsame Zeitströmung des 18./19. Jahrhunderts repräsentieren. Der Kleine Tannenwald ist Bestandteil der historischen „Landgräflichen Gartenlandschaft in Bad Homburg“ und damit Teil eines einzigartigen Gesamtkunstwerks von 360 Hektar.

Der Förderverein Kleiner Tannenwald e.V. engagiert sich seit vielen Jahren für die Wiederherstellung dieses Gartendenkmals nach historischem Vorbild. Wir freuen uns, wenn Ihr uns besuchen kommt und Teil unserer Community werdet, sodass wir dieses kleine Paradies gemeinsam genießen und weiter entwickeln können.